TuS Turner gewinnen drei Pokalwettkämpfe

4. Landesturnfest NRW vom 16. – 23.06.2019 in Hamm

23.06.2019 (Nils Nagel). Der TuS Leopoldshöhe reiste mit 14 Turnern und Trainer Nils Nagel zum 4. NRW-Landesturnfest in Hamm. Hamm zeigte sich dabei als herzlicher und gut organisierter Gastgeber. In der Erlenbachschule kümmerte sich der örtliche Verein rund um die Uhr um die Gäste: Abends Gegrilltes, morgens Frühstück, dazwischen Ansprechpartner und Helfer bei Planungen für Fahrten zu den Wettkampfstätten mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Lipper lernten, dass Hamm nicht nur eine Autobahnabfahrt und ein großes Kohlekraftwerk zu bieten hat: Mit 300.000 Einwohnern ist die Stadt etwa so groß wie Bielefeld. Zahlreiche Wassersportmöglichkeiten wie der Datteln-Hamm-Kanal, viele kulturelle Angebote aber besonders die Turnfestmeile in schönstem Sonnenschein weckten Lust auf weitere Besuche. Unvergesslich wird auch bleiben, dass ein Unwetter die Eröffnungsveranstaltung schlagartig beendete und ein Kirchturm-Blitzeinschlag in unmittelbarer Nähe für stehende Nackenhaare sorgte.

Sportlich gesehen gelang den Turnern Erstaunliches. Bei den Pokalwettkämpfen entschieden die Lipper drei Wettkampfklassen für sich. Im Pokalwettkampf der Jahrgänge 2004/05 gewann Jonas Marksmann mit 59,50 vor Bent Sörensen auf Platz zwei und 53,80 Punkten. Mit Dandelion Volkmann und Daniel Sorin fielen leider zwei starke Kandidaten aus Leopoldshöhe krankheitsbedingt aus. Im Wettkampf 21463 der Jahrgänge 2002/03 siegte Luis Beckmann 68,90 aus Leos 2. Mannschaft knapp vor Lennart Singer mit 68,70 aus der Oberligatruppe.

Justin Sonntag gelang der Sieg in der Königsklasse der Turnfestwettkämpfe: Mit 80,80 Punkten gewann er deutlich vor Kevin Meisel vom TSV Kierspe mit 75,05 Punkten. Platz drei ging an Kevins Mannschaftskollegen Andre Bienlein mit 72,30 vor Leos Bennet Begemann mit 70,15 Zählern den Vergleich auf dem vierten Rang beendete. Philip Hein mit 56,55 und Rang 16. Sowie Yannic Marksmann 49,75 als 23. vervollständigten die lippischen Festspiele. Beide konnten allerdings nicht ihr gesamtes Repertoire zeigen, da Philip und Yannic verletzungsbedingt auf das Bodenturnen und Abgänge an den restlichen fünf Geräten verzichten mussten.

Am Samstag starteten die Leopoldshöher Justin Sonntag, Bennet Begemann, Philip Hein und Yannic Marksmann erstmals bei der Qualifikation zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Mit zwei Patzern musste Justin sich mit Platz sieben begnügen. Für Trainer Nils Nagel ist die Teilnahme trotzdem ein Erfolg. In dem Teilnehmerfeld der Erstligisten von der SKV Siegerland konnten seine Schützlinge erstmals „Bundesligaluft“ schnüffeln.

Anhänge

Fotos

Jetzt Mitglied im Förderverein werden!

Sponsoren

Termine

Wasserski
Datum: 25.08.2019 16:00 Uhr

Leo 1 - SG Paderborn
Heimwettkampf
Datum: 21.09.2019 15:00 Uhr
Liga: Oberliga

Deutsche Meisterschaft
Datum: 21.09.2019 - 23.09.2019
Liga: Deutsche Meisterschaft

Instagram